Gedichte zum Regenbogenland
Regenbogenland

Es ist uns allen unbekannt Und heißt das Regenbogenland
Wann immer ein Tier von uns geht Und man die Welt nicht mehr versteht
Weiß man auch tief in seinem Herzen Es ist befreit von allen Schmerzen

Und es genießt es, frei zu sein Nur wer zurückbleibt ist allein
Nun kann es springen, laufen, spielen Bis irgendwann eins von den vielen
Mit einem Male innehält Erinnert sich , dass jemand fehlt

Egal, wo es jetzt gerade weilt Beglückt kommt es herbeigeeilt
Dort, wo der Regenbogen endet Ihr irgendwann euch wieder findet.


 
 Ich kann nicht bleiben

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn... der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben
Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint, bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen...
Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn... der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln.

 Still, seid leise, es ist ein Engel auf der Reise.
Er wollte nur ganz kurz bei Euch sein, warum er ging, weiss Gott allein.


Ein Hauch bleibt nur von ihm zurück, in meinem Herzen ein grosses Stück.
Er wird jetzt immer bei Euch sein, vergesst ihn nicht, er war so klein.

Geht nun ein Wind an mildem Tag, so denkt, es war ein Flügelschlag.
Und wenn ihr fragt, wo mag er sein? Ein Engel ist niemals allein!

Er kann jetzt alle Farben sehn, auf Pfoten durch die Wolken gehn,
und wenn ihr ihn so sehr vermisst und weint, weil er nicht bei Euch ist,
dann denkt, im Himmel, wo's ihn jetzt gibt, erzählt er stolz:
Ich werd geliebt!


 
Viel zu früh musste der kleine Paco übe die Regenbogenbrücke gehen.


Der Abschied

Du warst bei mir bis zum Ende.
Und auch nachdem ich schon gegangen war,
hast du mich noch eine Weile gehalten.
Ich sah dich weinen.
Ich würde dir so gerne sagen, dass ich alles verstanden habe.
Du hast diese letzte Entscheidung nur für mich gefällt.

Und sie war weise. Es war Zeit für mich zu gehen.
Ich danke dir für dein Verständnis.
Niemand wird meinen Platz einnehmen.

Aber die, die nach mir kommen, brauchen die Liebe und Zuneigung so,
wie ich sie hatte.
Du denkst immer an mich.
Das sind Momente, wo du so unendlich traurig bist.
Bitte, denk nicht voller Trauer zurück.
Denke nur daran wie glücklich wir waren.
Und wenn die nächsten Wegbegleiter dich für immer verlassen müssen,
dann werde ich an der Regenbogenbrücke auf sie warten.
Ich werde ihnen danken, dass auch sie dich glücklich machten.

Und ich werde auf sie aufpassen - für Dich!
Ich danke dir dafür, dass Du mich geliebt hast
Du für mich gesorgt hast und Du den Mut hattest
mich mit Würde gehen zu lassen.

Dein treuer Wegbegleiter



 
Werbung
 
 
Es waren schon 13498 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=